CC_logo_final_schwarz-e1539977860110

Zu den vielen Menschen, die besonders unter Corona leiden, gehören ganz sicher auch die Künstler- und Kulturveranstalter sowie alle, die gerne Konzerte, Theater oder Lesungen besuchen. All das ist in Zeiten hoher Infektionszahlen nicht möglich, nicht in der Adventszeit und auch nicht in den Wochen danach. Für diese Leute ist es schön, eine gefahrlose Alternative zu haben, die das Veranstaltungserlebnis zumindest zum Teil ersetzt. Denn viele Veranstaltungshäuser sind in den letzten Monaten dazu übergegangen, Events ohne Publikum durchzuführen und sie online zu streamen. Eine zentrale Plattform ist dabei die Webseite „dringeblieben.de“: Jeden Tag sind dort Vorführungen verschiedenster Couleur und von oftmals hoher Qualität zu sehen – entweder im Livestream oder als Videoangebot im Nachgang der Veranstaltung. Viele dieser Streams sind kostenlos, man kann für die Veranstalter und Künstler aber spenden. Schauen Sie einfach auf der Webseite Ihres Lieblingsclubs nach, ob er Streams anbietet. Oder entdecken Sie direkt das vielfältige Angebot von dringeblieben.de. Dort gibt es bei Livestreams zusätzlich eine Kommentarfunktion für das soziale Miteinander, das wir genauso vermissen wie die Veranstaltungen selbst.

 

Zurück zur Übersicht

Share