CC_logo_final_schwarz-e1539977860110

Der Rhein durchfließt sechs Länder. Rund 50 Millionen Menschen leben in seinem Einzugsgebiet. Er ist Europas wichtigste Wasserstraße. Er ist ein Mythos, dessen Ursprung ich in diesem Jahr erkunden durfte. Startpunkt für die Wanderung zur Rheinquelle ist der Oberalppass im Schweizer Kanton Graubünden. Zwei schweißtreibende Stunden geht es bergan, und dann liegt er da, einsam auf 2.345 Metern Höhe, umgeben von grauem Geröll, schroffem Fels und blassgrünem Wollgras: ein einsamer Bergsee, der Lai di Tuma (Tomasee), die Quelle des Rheins. In seinem kristallklaren Wasser spiegeln sich ein tiefblauer Himmel und die umgebenden Berggipfel.

Der Mensch: ganz klein im Angesicht dieses magischen, weltfernen Ortes.

Der Mythos: ein kleiner Bach, der am Ende des Sees fröhlich in die Tiefe plätschert, um seine 1.300 Kilomater lange Reise anzutreten.

Die Inspiration: jede noch so große Sache hat irgendwann ganz klein begonnen. Es lohnt sich, immer mal wieder auf die Anfänge zu schauen.

Was war Ihr WOW des Jahres?

Ich freue mich über Ihr Feedback!

Zurück zur Übersicht

Share